Einläufe - 2. Methode Einläufe - 2. Methode Darmbäder zählen zu den ältesten
Inhalt | Zurück: Einläufe - 2. Methode | Hoch: Einläufe - 2. Methode | Weiter: Darmbäder zählen zu den ältesten
Sie sind hier: Inhalt > Praxis > Darmreinigung > Einläufe - 2. Methode > Der hohe Einlauf

Der hohe Einlauf

Er ist sehr gut als Vorbereitung zum Schnüren geeignet. Dazu brauchen Sie unbedingt den Irrigator. Sie erhalten ihn in Sanitärfachgeschäften. Nur mit diesem Gerät können Sie ausreichend viel Wasser (1-2 Liter) in den Darm leiten, das dann auch den ganzen Dickdarm durchspült. Legen Sie sich auf die linke Seite, dort verläuft der absteigende Dickdarm. Führen Sie langsam das Darmrohr ein und schieben es vorsichtig etwa 20 Zentimeter vor; erst dann sind Sie im Dickdarm. Nun lassen Sie das Wasser einfließen. Verwenden Sie warmes Wasser, das ist angenehmer und besser verträglich. Das Darmrohr können Sie nach dem Einlaufen entfernen. Rollen Sie sich auf den Rücken, und bleiben Sie mindestens zwei Minuten lang liegen. Anschließend drehen Sie sich für zwei Minuten auf die rechte Seite, damit das Wasser auch noch in den aufsteigenden Dickdarm vordringen kann. Wechseln Sie nun öfter Ihre Lage, und versuchen Sie dabei, die Flüssigkeit möglichst lange im Darm zu halten - maximal zehn Minuten. Gehen Sie dann schnell auf die Toilette.

Je öfter Sie den Einlauf wiederholen, um so weiter dringt das Wasser vor. Nach einer derart gründlichen Reinigung haben Sie einige Tage lang keinen Stuhlgang.

In der Apotheke bekommen Sie Natron (ein Teelöffel macht das Wasser weicher). Außerdem erhalten Sie dort Kamillentinktur (einige Tropfen in der Flüssigkeit beruhigen den Darm) sowie Zellstofftücher.


Einläufe - 2. Methode Einläufe - 2. Methode Darmbäder zählen zu den ältesten
Inhalt | Zurück: Einläufe - 2. Methode | Hoch: Einläufe - 2. Methode | Weiter: Darmbäder zählen zu den ältesten
Sie sind hier: Inhalt > Praxis > Darmreinigung > Einläufe - 2. Methode > Der hohe Einlauf
Home Zurück zur Homepage

Zusammengetragen von 2000-2017 by Sylphide und Alex. Falls jemand eine Copyright-Verletzung durch uns findet, bitten wir um umgehende Information darüber. Dies ist von uns keinesfalls beabsichtigt. Wir entschuldigen uns in diesem Fall und werden das entsprechende Material dann sofort entfernen. Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie uns bitte eine e-Mail. Schauen Sie unbedingt auch mal auf www.sylphide.de
Seit dem Relaunch am 17.07.2005 wurde die gesamte Website 4498991 mal angeklickt und die aktuelle Seite 32999 mal.