5. Regel: Bedienen Sie sich Ein Kapitel über die gute 7. Regel: Wer eine enge Taille
Inhalt | Zurück: 5. Regel: Bedienen Sie sich | Hoch: Ein Kapitel über die gute | Weiter: 7. Regel: Wer eine enge Taille
Sie sind hier: Inhalt > Ratgeber > Ein Kapitel über die gute Figur. Aus dem ''Brevier der Dame'' (1890) > 6. Regel: Lassen Sie sich nur bei völlig entspanntem Körper schnüren

6. Regel: Lassen Sie sich nur bei völlig entspanntem Körper schnüren

Wenn in der Regel 3 bereits gesagt wurde, daß das Korsett gleich nach der Morgentoilette anzulegen ist, so deswegen, weil nur der ausgeruhte Körper in nüchternem Zustand völlig entspannt ist. In diesem Zustand fügt er sich mühelos und ohne Beschwerden in geforderte Form. Es ist das eine Regel, die leider zu wenig beachtet wird und das enge Schnüren oft so beschwerlich macht. Wenn Sie Ihr Korsett anlegen und sich wie üblich die Schnürriemen zuziehen lassen, so werden Sie sich irgendwo festhalten müssen, da es sonst unmöglich ist, die Bänder festzuziehen. Schon durch das Festhalten verkrampft sich aber ebenfalls der Körper und beeinträchtigt den Schnürerfolg. Ganz zu verwerfen ist die häßliche Unsitte, daß die Zofe, oder wer sonst hilft, das Knie gegen die Dame stemmt, um die Bänder festzuziehen.

Darf ich Ihnen an dieser Stelle ein Geheimnis verraten, das ich meinen Kundinnen empfohlen habe und das sie in die Lage versetzt, die bewundernswertesten Taillen zu haben: Das Schnüren sollte wegen der Entspannung der Muskulatur nur im Liegen vorgenommen werden. Meinen Kundinnen, die sehr enge Taillen wünschten, habe ich die neuen Korsetts stets im Liegen anprobiert. Dazu habe ich eine sog. Schnürbank bauen lassen. Viele meiner Kundinnen waren so entzückt von dieser Einrichtung, daß sie sofort eine solche Bank sich haben anfertigen lassen. Die ganze Prozedur auf einer solchen Bank ist so unvergleichlich angenehmer als in jeder anderen Lage. Es handelt sich um eine etwa 2,0 bis 2,5 m (je nach Größe) lange, gepolsterte Bank, die auf der einen Schmalseite mit einem Handgriff versehen ist und davor eine Vertiefung in der Polsterung hat. Wenn die Dame das Korsett zugehakt hat, werden die Bänder leicht angezogen, bis es am Körper anliegt und sie spürt, daß die engste Stelle des Korsetts richtig in der Taille sitzt. Dann legt sich die Dame mit dem Bauch so auf die Bank, daß der Busen in der Vertiefung der Polsterung liegt. Mit den Händen ergreift sie den Griff an der Schmalseite, ohne den Körper anzuspannen. Durch das Strecken der Arme wird der Leib in der Taille abgeflacht und der Busen nach vorn verlagert. Nach Beendigung dieser Vorbereitungen kann das eigentliche Schnüren beginnen. Es wird dies am Besten von zwei Personen besorgt. Die beiden Hilfen stellen sich rechts und links der Bank auf und ergreifen die Schnürbänder, wobei zu beachten ist, daß das rechte Band von links und das linke Band von rechts gezogen wird. Mit der beschriebenen Methode werden auch die letzten 2-3 cm zur idealen Taille, die oft so schwer zu erreichen sind, spielend geschnürt. Viele meiner Kundinnen haben sich, nachdem sie die Schnürbank angeschafft hatten, ihre Korsetts um Zentimeter enger machen lassen, da sie ohne Beschwerden die Taille um so viel enger tragen konnten. Aber auch der Busen erhält eine vollere Form, da er nicht mehr nach oben gepreßt werden muß, sondern in seiner auf der Bank eingenommenen natürlichen Lage nur noch gestützt zu werden braucht.


5. Regel: Bedienen Sie sich Ein Kapitel über die gute 7. Regel: Wer eine enge Taille
Inhalt | Zurück: 5. Regel: Bedienen Sie sich | Hoch: Ein Kapitel über die gute | Weiter: 7. Regel: Wer eine enge Taille
Sie sind hier: Inhalt > Ratgeber > Ein Kapitel über die gute Figur. Aus dem ''Brevier der Dame'' (1890) > 6. Regel: Lassen Sie sich nur bei völlig entspanntem Körper schnüren
Home Zurück zur Homepage

Zusammengetragen von 2000-2017 by Sylphide und Alex. Falls jemand eine Copyright-Verletzung durch uns findet, bitten wir um umgehende Information darüber. Dies ist von uns keinesfalls beabsichtigt. Wir entschuldigen uns in diesem Fall und werden das entsprechende Material dann sofort entfernen. Bei Fragen oder Anregungen schicken Sie uns bitte eine e-Mail. Schauen Sie unbedingt auch mal auf www.sylphide.de
Seit dem Relaunch am 17.07.2005 wurde die gesamte Website 4527125 mal angeklickt und die aktuelle Seite 15474 mal.